ImpressumVersandkostenAGBDatenschutzBatteriegesetz
dusch-wc24.de
HOME PRODUKTE REFERENZEN MEDIZINISCHE ASPEKTE PRESSE UNTERNEHMEN KONTAKT
    BOND REVIEW: VEBRA OCEAN DUSCH-WC  
  Bond Review vom 14.12.2011: Vebra Ocean Dusch-WC"Das VEBRA OCEAN, ein ausgezeichnetes Dusch-WC der Extraklasse, können wir jedem Häuslebauer, jedem Eigentümer einer gepflegten sanitären Einrichtung und jedem ästhetisch-reinlichen Menschen sehr empfehlen."  
    DAS DUSCHKLO  
  Ärzte empfehlen Wasser, die Deutschen benutzen lieber Papier. Kommt das Duschklo? Ein AkzeptanztestÄrzte empfehlen Wasser, die Deutschen benutzen lieber Papier. Kommt das Duschklo? Ein Akzeptanztest  
    POP-IKONE MADONNA GESTAND VORLIEBE FÜR BEHEIZTE TOILETTENSITZE  
  Pop-Ikone Madonna gestand Vorliebe für beheizte ToilettensitzeMadonna rauschte auf der Promotiontour für ihr Album „Confession On A Dance Floor“ durch Japan. Nach 12 Jahren bereiste sie das Land, das sie nicht nur wegen der kulinarischen Genüsse, der Kleidung und der Männer liebte: Besonders die in Japan üblichen beheizten Toilettensitze, die eigentlich hauptsächlich als Dusch-WCs fungierten, hätten es ihr angetan.  
    INTERNET-LOKUS  
  10 Vorteile von Dusch-WCsJapanische Toiletten entwickeln sich zu Zentren der medizinischen Früherkennung. Der nächste Trend besteht in der Netzanbindung dieser HighTech-Lokusse. Intern.de - Fachinformationsdienst  
    ÖKO-TEST TESTET FEUCHTES KLOPAPIER  
  10 Vorteile von Dusch-WCsViele Menschen benutzen feuchtes Klopapier. Rund um den Allerwertesten soll es eben immer sauber und frisch sein. Unser Test zeigt allerdings, dass mit vielen Feuchttüchern bedenkliche Duft- und Konservierungsstoffe auf die Haut gelangen. ÖKO-TEST Verlag GmbH  
    HIGHTECH-SCHÜSSELN IN JAPAN  
  10 Vorteile von Dusch-WCsJapaner können sich beim Gang auf das stille Örtchen gleichzeitig auch einem Gesundheitstest unterziehen. Dort messen sie den Blutdruck, den Fettgehalt des Körpers und Zucker im Urin. n-tv.de  
    PROKTOLOGIE: LESEN AUF DER TOILETTE ERHÖHT RISIKO FÜR HÄMORRHOIDEN  
  Lesen auf der Toilette erhöht Risiko für HämorrhoidenSo mancher kann nicht ohne - doch Zeitunglesen auf der Toilette ist ungesund. Es sei ganz falsch, sich mit einer Zeitung aufs stille Örtchen zu verziehen und nach dem Stuhlgang noch sitzen zu bleiben, zu drücken und zu pressen.  
    TABUTHEMA HÄMORRHOIDEN  
  Tabuthema HämorrhoidenJeder Zweite kennt Hämorrhoiden - sie jucken, bluten, stören beim Sitzen, beim Sport und manchmal auch beim Sex. Was wirklich dagegen hilft - Darmexperte Alexander Herold nennt die Fakten.  
  Visa Mastercard American Express PayPalWir akzep-
tieren neben diesen Kreditkarten und PayPal auch Zahlung per Vorkasse und Nachnahme.
 
  Infoline
Berlin:
- 24h Beratung -
(030) 20 89 66 31
Hannover:
(0511) 21 27 28 41
Düsseldorf:
(0211) 24 81 84 43
Köln:
(0221) 30 20 96 45
Frankfurt am Main:
(069) 25 47 24 53
Stuttgart:
(0711) 12 89 05 38
München:
(089) 33 98 00 02
ÖSTERREICH:
+43 1 205 10 85 432
SCHWEIZ:
+41 44 21 46 517

Für alle Fragen zu unseren Produkten und für Bestellungen stehen wir Ihnen natürlich gerne rund um die Uhr zur Verfügung.
 
  Service & Technischer Support
Dusch-WC Reperaturservice Berlin
Nutzen Sie unseren schnellen und kostengünstigen Reperaturservice in Berlin (auch nach Garantieablauf).
Zum Kundendienst
 
   

Öko-Test testet feuchtes Klopapier

Quelle: ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt o Verbraucherberatung Online www.oekotest.de

 

Viele Menschen benutzen feuchtes Klopapier. Rund um den Allerwertesten soll es eben immer sauber und frisch sein. Unser Test zeigt allerdings, dass mit vielen Feuchttüchern bedenkliche Duft- und Konservierungsstoffe auf die Haut gelangen.

 

Dieser Text wurde leicht gekürzt. Sie können das Heft mit dem vollständigen Beitrag unter www.oekotest.de nachbestellen.

 

Höchstens in Filmen aus der sogenannten guten alten Zeit sind sie noch anzutreffen: die Bretterhäuschen mit dem Herzchen in der Tür. Damals reichte für das Abwischen auch mal die Zeitung vom Vortag. Heutzutage geht es scheinbar viel sauberer zu: Neben trockenem Toilettenpapier sollen feuchte Tücher für Hygiene sorgen.

 

Für die Industrie ist feuchtes Toilettenpapier ein gutes Geschäft. Insgesamt gesehen stagniert der Markt bei den Hygienepapieren zwar, nur in einem Bereich wächst er: bei den feuchten Klopapieren.

 

Feuchte Toilettenpapiere bestehen aus einem Faservlies und einer Tränkflüssigkeit. Die enthält Duft- und Pflegestoffe wie Feuchtigkeitsspender oder Kräuterextrakte, zum Beispiel Kamille, die Entzündungen vorbeugen sollen. Rechtlich gesehen fällt die Lotion unter die Kosmetik-Verordnung. Das Trägermaterial sollte der Empfehlung "Papiere, Kartons und Pappen für den Lebensmittelkontakt" des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) entsprechen. Feuchtes Faservlies darf nicht reißen, es muss also besonders "nassfest" sein. Ein gängiges Verfahren ist dabei, Formaldehydharze wie Melaminformaldehydharz in das Vlies einzubringen. Deshalb kann man Formaldehyd im Faservlies nachweisen. Laut BfR soll die Menge ein Milligramm pro Quadratdezimeter aber nicht übersteigen.

 

Ein weiteres Problem ist die Konservierung. Mit jedem Griff in die Kunststoffschale gelangen Bakterien hinein, die Hersteller müssen deshalb konservieren. Doch Konservierungsmittel sind bei vielen Menschen Auslöser für Reizungen oder Allergien. Professor Werner Aberer von der Uni-Klinik Graz weiß: "Für diese Konservierung wurde Ende der 80er-Jahre Methylisothiazolinone (Kathon) eingesetzt. In den 90er-Jahren folgte Methyldibromoglutaronitril (Euxyl K 400). Heute werden diese Produkte meist mit Iodpropinylbutylcarbamat (IPBC) konserviert: Auf diese Konservierungsmittel sind Sensibilisierungen möglich. Gelegentlich resultiert daraus ein Ekzem im jeweiligen Verwendungsbereich, also zum Beispiel am Gesäß oder an den Händen."

 

ÖKO-TEST hat 19 Feuchte Toilettenpapiere in Laboren auf problematische Inhaltsstoffe untersuchen lassen.

 

Das Testergebnis

 

Unser Testergebnis spricht deutlich gegen die Verwendung von Feuchttüchern. Fast alle feuchten Toilettenpapiere können wir nur noch mit "ungenügend" bewerten.

 

In 17 Produkten wurden bei der Untersuchung Formaldehyd/-abspalter nachgewiesen. Das krebsverdächtige Formaldehyd reizt schon in geringen Mengen die Schleimhäute und kann Allergien auslösen.

 

Alle untersuchten Feuchttücher enthalten Parfum. ÖKO-TEST wertet sie jetzt als Bestandteile der Rezeptur von Toilettenpapieren ab.

 

Besonders ärgerlich: Einige Hersteller fügen ihren Lotionen auch noch Duftstoffe bei, deren allergenes Potenzial bekannt ist. So enthalten die Charmin Soft & Fresh Feuchte Toilettentücher den Duftstoff Hydroxycitronellal. Cinnamylalkohol fand das Labor in Sandra Frisch & Feucht Kamille. Dazu enthalten diese Tücher wie das Hakle-Produkt polyzyklische Moschus-Verbindungen, die sich im Körper anreichern können und möglicherweise Leberschäden verursachen.

 

Diethylphthalat (DEP), das das Labor in sieben Produkten nachwies, wird unter anderem zum Vergällen von Alkohol oder als Stabilisator in Duftmischungen eingesetzt. Es wird von der Haut aufgenommen und beeinflusst ihren Schutzmechanismus. Phthalate stehen im Verdacht, Leber, Nieren und Fortpflanzungsorgane zu schädigen und wie ein Hormon zu wirken.

 

In sechs Produkten stecken PEG/PEG-Derivate. Sie verbinden als Emulgatoren Wasser und Fett, können die Haut aber auch durchlässiger machen und Fremdstoffe in den Körper einschleusen.

 

 
© 2005-2018 dusch-wc24.de | Voßstraße 34 | 10117 Berlin | Dusch WC zu günstigen Preisen   Besuchen Sie uns bei Facebook Besuchen Sie uns bei twitter Besuchen Sie unseren neuen Vebra Dusch WC Shop!